WMX Countdown News
  
Countdown News Archiv
Hier sind alle aktuellen und vergangenen Meldungen aus dem Winter-Moto-Cross 2020 Countdown...

 

 

 


WMX Countdown News

05.03.2020

Im Gespräch mit Michael Blaurock
Im Gespräch mit Michael Blaurock

Michael Blaurock (49, #113) leitet als Erster Vorstand des MCC Frankenbach seit Jahren die Geschicke des Motocross-Clubs vor den Toren Heilbronns und koordiniert auch die Vorbereitungen zum Winter-Motocross:
 

Michael Blaurock (Bild: MCC)

F: Michael, der MCC blickt auf unruhige Zeiten in der jüngeren Vergangenheit zurück.
A: Wenn man so will, kann man die vergangenen Jahre unruhig nennen. Ich würde diese Phase eher „extrem engagiert“ nennen. Schließlich haben wir mehrere Mammut-Aufgaben hinter­einander bewältigt. Zuerst wickelte der Verein mit dem Geländebesitzer - der Stadt Heilbronn - die Verlängerung des Pachtvertrags um weitere 25 Jahre ab. Wir stehen in Sachen Genehmigung nun bis zum Jahr 2039 auf einer sicheren Basis. Deshalb entschieden wir uns, das alte Clubheim durch einen Neubau zu ersetzen. Der forderte den Verein finanziell und vor allem personell bis an die Belastungsgrenze.

F: Fiel aus diesem Grund das Winter-Cross 2018 aus?
A: Ja. Die Arbeiten waren zu jener Zeit noch nicht abgeschlossen und wir entschlossen uns damals schweren Herzens, mit dem Winter-Cross auszusetzen.
 

 
Schlammrennen WMX 2019 (Bild: MCC)

F: Der Neustart im vergangenen Jahr verlief aber auch holprig.
A: Da traf den Verein keine Schuld. Im Gegenteil. Die Fahrer wunderten sich sogar, dass wir nach den langen Regenfällen die Strecke zum Training in einen sehr gut befahrbaren Zustand gebracht hatten. Unglücklicherweise begann der Regen am Sonntagnachmittag von Neuem und dann wurden die Finalläufe eben zu Schlammrennen.

F: Du sagtest Finalläufe. Die gibt´s eigentlich nur im Supercross. Weshalb auch beim Winter-Cross?
A: Weil das Winter-Cross explizit eine Veranstaltung ist, mit der wir möglichst viele Zuschauer ansprechen möchten. Und ein einziges Finale ist für Gelegenheitszuschauer eben leichter verständlich als zwei Läufe, aus denen dann der Gesamtsieger errechnet wird. Wir meinen, das ist der richtige Weg. Die Resonanz der Zuschauer darauf ist gut, die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Das honorieren die Fans. Die Zuschauerzahlen stiegen jedes Jahr an.

F: Auch in der 85er-Klasse wird nur ein Lauf gefahren.
A: Das ist korrekt. Damit wollen wir bei den voraussichtlich kühlen Temperaturen das Rennprogramm am Nachmittag kompakt halten. Wir wissen, dass dieser Modus bei vielen Jugendfahren auf Verwunderung stieß. Doch wie gesagt, das Winter-Motocross ist eine Zuschauerveranstaltung und soll ein interessantes, abwechslungsreiches Programm bieten. Und wenn man sich im Motorsport umschaut werden viele erfolgreichen Serien nur in einem Lauf pro Veranstaltung entschieden. Supercross, Formel1 oder auch MotoGP sind gute Beispiele.

F: Zurück zu den unruhigen Fahrwassern. Derzeit bringt der Corona-Virus die Welt durcheinander. Viele Großveranstaltungen werden deshalb abgesagt. Schwebt dieses Damoklesschwert nicht über dem Winter-Cross?
A: Wir beobachten die Situation natürlich sehr genau und stehen mit der Stadt Heilbronn und dem Gesundheitsamt in Verbindung. Stand heute ist die Gefährdungslage laut den Behörden im grünen Bereich. Wir werden alle vorbeugenden Maßnahmen ergreifen, die uns die Behörden empfehlen. Demnach werden wir das Winter-Cross wie geplant durchführen.

WMX Countdown News

04.03.2020

WMX Countdown
WMX Countdown

Noch elf Mal schlafen, dann dröhnen endlich wieder die Motoren beim 49. Internationalen Winter-Motocross.

Um die Wartezeit bis zum 15. März zu verkürzen, werden wir im WMX-Countdown täglich Neues von der Veranstaltung und vor allem Interviews mit den bekanntesten Fahrern des Vorsaison-Klassikers vor den Toren Heilbronns veröffentlichen. Stay tuned....