.
Winter-Moto-Cross Live Ticker
Winter-Moto-Cross Live Ticker

Den ganzen Renntag über stellen wir hier aktuelle Meldungen von Ereignissen ein: über die Vorbereitungen, den Trainingsläufen, den Rennen und was sonst noch rund um das Event stattfindet. Viel Spass beim Lesen...

.
Endlich - der Tag des WMX 2014 !
0:01 Uhr: Endlich - der Tag des WMX 2014 !

Lange haben wir auf diesen Tag hingearbeitet und hingefiebert. Die letzten Tage und Stunden waren noch mal hart. Viel zu organisieren und zu tun und wenig schlaf. Aber wir freuen uns wie die Schneekönige auf das Wintercross - auch ohne Schnee. Und das Fieber ist noch lange nicht vorbei, ganz im Gegenteil. Es steigt nun von Minute zu Minute....

.
8:30 Uhr: Auf dem Gelände tut sich was

Nach einer kurzen Nacht - die MX-ler zeigen nicht nur auf der Strecke Kondition, sondern auch an der Bar - ist auf dem Motocross-Gelände schon reger Betrieb. Die ersten Piloten lassen die Motoren ihrer Machinen warm laufen. Andere laufen sich auf einer kurzen Joggingrunde selbst warm. Die Temperaturen liegen heute morgen bei 7°C, bei trockenem Wetter. Auch im Tagesverlauf bleibt es trocken, allerdings wohl ohne viel Sonne.

.
9:02 Uhr: Die ersten sind auf der Piste

Die Streckenposten haben alle ihre zugewiesenen Posten an der Strecke eingenommen. Der Rennleiter Dieter Vogt brieft die Fahrer noch mit den wichtigsten Informationen. Dann, pünktlich um 9 Uhr hat das freie Training der MX Open Klasse begonnen. Die Streckenbedingungen sind optimal, der Boden super griffig. Es scheint aber so, als ob der Streckenwart im Laufe des Tages die Bewässerungsanlage anschmeissen muss. Es könnte sonst gegen später zu stauben beginnen. Die enorme Nässe, die anfangs des Jahres noch geherrscht hat, ist in die letzen drei, vier Wochen nun fast zu viel von den warmen Temperaturen, dem Wind und der frühlingshaften Sonne aufgesogen worden.

.
MX 2 Piloten trainieren
9:24 Uhr: MX 2 Piloten trainieren

Es geht Schalg auf Schlag weiter mit den Trainingsläufen. In der MX2 Klasse stehen 2 Gruppen auf dem Terminplan, da in dieser Klasse insgesamt 81 Fahrer in der Startliste stehen. Inzwischen ist auch die zweite Gruppe gestartet. Nach den ersten "vorsichtigen" Runden, in denen die Fahrer die Strecke in sich aufnehmen und analysieren, kommt Schwung in die Menge. Erste Überholmanöver werden angedeutet, um zu sehen, wo was geht.

.
Starkes Medieninteresse
9:58 Uhr: Starkes Medieninteresse

Das Winter-Motocross wurde ja im Vorfeld in regionalen, überregionalen und vielen Online-Portalen angekündigt und immer wieder mit aktuellen Meldungen begleitet. Eine stattliche Anzahl an Medienvertretern hat die Gelegenheit genutzt, sich im Vorfeld eine Akkreditierung ausstellen zu lassen. Alle Fotografen sind auf der Jagd nach spektakulären Fotos, alle Reporter suchen interessante Gespächspartner, denen sie Neuigkeiten und Insiderwissen entlocken wollen. Wir sind auf das Medienecheo in den nächsten Tagen gespannt...

.
Unheimliche Stille
10:12 Uhr: Unheimliche Stille

Es war ungewöhnlich, es war fast gespenstisch - so still war es für ca. 15 Minuten auf dem Gelände des Winter-Motocross. Nein, die Crosser waren deutlich zu hören. Es war der Streckensprecher Carsten Wernado, der zur Untätigkeit gezwungen war. Die Beschallungsanlage war für kurze Zeit kraft- und saftlos. Die Technik hat aber schnell reagiert und den Knoten in der Leitung entwirrt. Nun ist die Streckenstimme wieder in gewohnter Manier zu vernehmen.

.
10:17 Uhr: Die Junioren sind dran

Der Sound auf der Strecke hat sich verändert, die Motoren drehen in deutlich höheren Tönen. Es sind nun die Junioren mit ihren 85 ccm Maschinen unterwegs im freien Training. An manchen Sprunghügeln ist fast kein Unterschied zu den großen Fahrern zu sehen, so weit und hoch springen schon die Jüngsten über die Tables und Kanten. Bei den 85ern sind auch vier Lokalmatodore am Start. Lasse Leben, Marcello Corciulo, Tim Vogt und Max Frey kämpfen im starken Starterfeld um gute Positionen. Aussergewöhnlich in dieser Klasse sind die bloden Haare, die unter einem Helm hervorwehen: Celine Abel aus Ansbach ist die einzige Fahrerin des Tages.

.
11:10 Uhr: Dennis Ullrich schnellster im Pflichttraining

Dennis Ullrich, der amtierende Gesamtsieger des ADAC MX Masters, hat ja im Interview mit Pressesprecher Peter Mayer sein Ziel bekundet, beim Winter-Motocross ganz oben auf dem Treppchen stehen zu wollen. Nach dem Pflichttraining der MX Open Klasse ist er diesem Ziel ein ganzes Stück näher gekommen. Mit einer Zeit von 1:38.60 in Runde 9 hat er die Konkurrenz um ca. eine halbe Sekunde hinter sich gelassen. Das lässt hoffen...

.
Sulivan Jaulin schnellster in Gruppe 1 der MX2
11:40 Uhr: Sulivan Jaulin schnellster in Gruppe 1 der MX2

Nach dem Pflichtraining der Gruppe 1 der MX2 Klasse, konnte Sulivan Jaulin mit seiner Startnummer 221 nicht direkt ins Fahrerlager zurück. Er musste noch einen kleinen Hügel dorthin unter die Räder nehmen: der Interviewhügel direkt an der Streckenausfahrt zum Fahrerlager. Peter Mayer entlockte dem Franzosen in perfektem Französisch ein erstes Statement zur Strecke und seinen Fahreindrücken. So durfte er erst als letzter die Strecke verlassen, obwohl er die schnellste Zeit mit 1:40.51 hingelegt hatte - und das sogar schon in Runde 5. Wahrscheinlich war da der Verkehr vor ihm auf der Strecke noch nicht so dicht. Im Vergleich: Dennis Ullrich benötigte in der MX Open Klasse für eine Runde 1:38.60s.

.
12:07 Uhr: Da geht's schon zu Sache...

Hier ein paar Bilder von den Trainings....

.
12:10 Uhr: Mittagspause

Die freien und Pflichttrainings sind alle beendet. Nun ist Mittagspause bis 13:15 Uhr. Zeit für eine knackige Rennwurst, Schnitzelbrötchen oder Pommes (Honda Fahrer nehmen Pommes rot-weiss). Die Strecke ist durch den Fahrbetrieb doch recht trocken geworden. Daher wird die Strecke nun an einigen Stellen intensiv bewässert. 

.
13:15 Uhr: Der 1. Lauf zur MX 2 ist gestartet

Jetzt wird es ernst. Dei MX 2 Piloten sind auf dem 1. Wertungslauf. Den Holeshot hat der Pilot mit der Startnummer 931, Marco Fleissig, gewonnen. Auf der Startgeraden gab es jedoch eine Kollision mit mehreren Piloten mit glimpflich verlaufenden Stürzen. Glücklicherweise ist keinem der Fahrer etwas ernsthaftes passiert. Leichte Blessuren werden aber wohl noch ein paar Tage an den Start erinnern. Zur Zeit liegt Sulivon Jaulin #221 auf Platz 1, gefolgt von Henri Jacobi #29 und Stephan Büttner #100.

.
13:49 Uhr: Zieleinlauf der MX2 - 1. Lauf

Der 1. Lauf der MX 2 Klasse ist schon vorüber. Während den letzen Runden hat sich die Platzierung auf den drei vorderen Rängen nicht mehr verändert. Gewonnen hat Sulivan Jaulin vor Henri Jacobi und Stephan Büttner. Als nächstes stehen die Junioren (85 ccm) im Vorstart und fiebern dem Rennen entgegen.

 

.
13:58 Uhr: Junioren sind auf der Strecke

Die Junioren mit ihren bis zu 30PS starken 85 ccm Maschinen sind gestartet. Schnellster auf der Startgeraden war die #312 David Schartner aus Österreich. Allerdings konnte er den Vorsprung nicht bis zur ersten Überquerung der Ziellinie retten. Irgendwo auf den 1512 Metern der Strecke hat ihn Marin Winter (#23) vom KTM Kosak Team abgefangen und die Führung übernommen.

.
Sieger des 1. Laufs der Junioren: Marin Winter
14:21 Uhr: Sieger des 1. Laufs der Junioren: Marin Winter

Gleich in der ersten Runde hat der Fahrer aus dem KTM Kosak Racing Team, Marin Winter,  die Führung übernommen und dann nicht wieder abgegeben. Wie die Großen, müssen auch die Youngsters sich dem Siegerinterview stellen. Eine doch ungewohnte Situation für die meisten der jungen Fahrer. Sie fühlen sich sichtlich wohler, wenn sie auf ihren Maschinen auf der Piste sind.

David Schartner kann sich über eine Palette Flügel freuen, als Preis für den Gewinn des Holeshot. Nicht die zum Fliegen, sondern die für eine extra Portion Energie für den zweiten Lauf.  

 

.
14:36 Uhr: 25 Minuten + 2 Runden Spannung

Die MX Open Fahrer sind gestartet. Auch bei den Schnellsten am heutigen Tag lief der Start nicht komplett ohne Zwischenfälle ab. Ein paar Piloten mussten ihre Maschinen wieder aufheben, nachdem sie sich gegenseitig touchiert hatten. Aber alle Beteiligten haben sich schnell wieder aufgerappelt und die Verfolgung, wenn auch mit gehörig Verspätung, wieder aufgenommen. Z. Zt, nach 11 Runden, ist die Platzierung wie folgt: Dennis Ullrich #149, der ja unbedingt gewinnen will, gefolgt von Jeremy Seewer #91 aus der Schweiz und dem Drittplatzierten Dominique Thury #64 vom Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil.

.
Dennis Ullrich - die Hälfte ist geschafft
15:03 Uhr: Dennis Ullrich - die Hälfte ist geschafft

So hatte es sich der Wahl-Saarländer Dennis Ullrich das vorgestellt. Ein Lauf - ein Sieg. Das lässt schon mal hoffen. Aber für den zweiten Lauf muss er sich nochmals gegen die starke Konkurrenz durchsetzen, um den Gesamt-Tagessieg einzufahren. Eingentlich hatte er sich Matsch und tiefen Boden gewünscht, aber das wird heute definitv nicht passieren. Die Strecke staubt inzwischen schon wieder. Die Wolken werden zwar etwas dunkler, aber von Regen sind wir weit entfernt.

Den Holeshot hatte Simon Baumann #6 gewonnen und bekommt den stolligen "Siegerkranz" überreicht.  
.
15:27 Uhr: 3x KTM in Führung

Beim B-Finale der MX 2 sind die orangefarbigen Maschinen auf den ersten drei Plätzen. Der Österreicher Mike Gaugler #800 führt vor den beiden Deutschen Stephan Büttner #109 und Mark Scheu. Die Drei trennen nur ca. 0.9 Sekunden bevor Loris Freidig #31 auf Platz vier mit Kawasaki folgt.

.
Zwischen den Läufen passiert auch was
15:32 Uhr: Zwischen den Läufen passiert auch was

Es geht zwar nahezu nahtlos weiter, aber ein wenig Pflege braucht die Haut ab 40. Und 40 Runden sind schon längst über die Strecke gegangen. Dementsprechend rauh und furchig sieht die Oberfläche inzwischen aus. H.P.-Winkler, der Mann für die Strecke, präpariert den Track für das nächste Rennen. Aber da die Zeit knapp ist, bekommen lediglich die schlimmsten Rinnen eine Auffüllung verpasst.

.
Es passiert sogar noch mehr...
15:40 Uhr: Es passiert sogar noch mehr...

Zum Interview ist Burkhard Sarholz, Teamchef von KTM Sarholz, in den Rennturm gekommen. Carsten Wernado, der Streckensprecher, plauderte ein wenig mit ihm über die MX Szene und insbesondere seinem Team und Fahrern. Er hatte auch ein Lob für die Frankenbacher Veranstaltung mitgebracht, was uns natürlich sehr freut.

 

.
15:49 Uhr: Regenschirme ??

So kann man sich irren! Es kommen doch tatsächlich ein paar Regentropfen herunter. Es sind zwar ein paar Regenschirme zu sehen, aber wirklich nass wird man aber auch ohne nicht. Ganz im Gegenteil, etwas weiter entfernt könnte man fast schon wieder ein paar Sonnenstrahlen vermuten.

 

.
15:53 Uhr: MX 2 - die Zweite

Der zweite Lauf der MX 2 Klasse ist schon einige Runden in vollem Gange. Der Zwischenstand nach 10 Runden: Sulivan Jaulin #221 aus Frankreich auf Platz 1, dahinter Henri Jacobi #29 und auf Platz 3 dann Tim Koch #66 auf Suzuki. [Update] Das war auch der Endstand nach 20 min. und 2 Runden.

.
85er: zweiter Lauf und Tageswertung
16:32 Uhr: 85er: zweiter Lauf und Tageswertung

Die 85er Fahrer haben's geschafft. Der zweite Lauf ist mit folgendem Ergebnis zu Ende gegangen: 1.Platz für Maurice Chanton #14 aus der Schweiz, 2. Platz für Marin Winter #23 aus Deutschland, 3.Platz für Tom Oster #946 ebenfalls aus Deutschland. Damit steht auch der Gesamtsieger der kleinen Klasse fest: es ist Maurice Chanton, der den gesamten Tag über eine konstant gute Leistung gezeigt hatte. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

.
Last but not least - die MX Open 2. Lauf
16:50 Uhr: Last but not least - die MX Open 2. Lauf

Zweiter Lauf der MX Open Klasse. Nach einem unkomplizierten Start setzt sich nun nach 8 Runden Jeremy Seewer #91 aus der Schweiz an die führende Position. Dennis Ullrich liegt bisher abgeschlagen auf Position 13, womit die Hoffnung auf einen Gesamtsieg praktisch irgendwo auf der Strecke liegen geblieben ist.

Nach der Startkurve zieht sich das Feld langsam im Staub auseinander.  
.
17:15 Uhr: Zuletzt nun die MX Open

So, auch die MX Open sind alle wieder ins Fahrerlager abgebogen. Der Pechvogel des Tages, Dennis Ullrich, ist sichtlich unzufrieden mit seiner Leistung im 2. Durchgang. Ein Sturz hat ihn ziemlich apprupt eingebremst, so dass er seine Siegchancen begraben musste. Als Siebter des zweiten Laufs und Gesamtzweiter der Tageswertung konnte er sich nur mühsam ein Lächeln abringen. Gewonnen hat Jeremy Seewer im 2. Lauf und hat somit auch den Gesamtsieg für sich entscheiden können. Dritter im zweiten Lauf wurde Daniel Siegl, der diesen Rang auch in der Tageswertung einnimmt.

 

.
17:50 Uhr: Und zum Abschluss...

Mit ein paar Bildern der Siegerehrung beschliessen wird für heute und dieses Jahr den WMX Live-Ticker. Wir hoffen, Sie haben ein paar interessante Eindrücke vom 44. Winter-Motocross durch die Leitung mitnehmen können. Bis dahin, Ihr MCC Frankenbach.