| 1-10 / 764 | nächste

 

Presse

03.11.2022

Jung-Offroader warten aufs Supercross
Jung-Offroader warten aufs Supercross

Vier Frankenbacher Jugendfahrer starten beim Supercross in Stuttgart
 

Es ist wie an Weihnachten. Noch ein paar Mal schlafen und dann ist´s soweit. Allerdings steht dann nicht Knecht Ruprecht vor der Tür, sondern einige Youngster des Motocross-Club Frankenbach hinter dem Startgatter beim Supercross in Stuttgart. Mit Sam Weinberger (7, Bad Friedrichshall), Jakob Streich (8, Schwaigern), Pàris Konstantinidis (9, Flein) und Lenny Bäuerle (10, Heilbronn) wurden gleich vier Fahrer für die Jugend-Rennen im Rahmenprogramm der Profi-Veranstaltung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle am kommenden Wochenende nominiert. Am Freitagabend findet zudem eine Premiere statt. In der kleinsten Klasse wird zum ersten Mal auf Elektro-Bikes, 7 PS starken KTM SX-E5 gefahren. Am Abend darauf werden die Hügel auf der künstlich angelegten 400 Meter langen Piste mit konventionellen 65-ccm-Maschinen übersprungen. Ein Wermutstropfen bleibt trotz aller Vorfreude: Jakob Streich wird nach einem Schlüsselbeinbruch von der Tribüne zuschauen müssen.

 

Jung-Offroader beim Supercross
Warten aufs Supercross: Sam Weinberger, Pàris Konstantinidis, Lenny Bäuerle und Jakob Streich (v.l.)

Clubmeisterschaft

29.10.2022

Ergebnislisten der Clubmeisterschaft
Ergebnislisten der Clubmeisterschaft

Alle Ergebnisse der Clubmeisterschaft können auf den Seiten unseres Zeitnehmers Georg Michelberger (SAC Timing) nachgelesen werden. Sobald aufbereitet, gibt's hier auch die einzelnen PDF's dazu.

Clubmeisterschaft

27.10.2022

Nennliste und Zeitplan
Nennliste und Zeitplan

Die Nennliste und der Zeitplan sind nun soweit erstellt. Beide können sich bei Bedarf jedoch noch kurzfristig ändern. Daher bitte am Samstag die Aushänge und Ansagen beachten. Wir wünschen allen Teilnehmern schon mal einen tollen Tag und erfolgreiche Rennläufe! Und immer beachten: die Devise lautet: Sitzen bleiben!

Nennliste

Zeitplan

Clubmeisterschaft

12.10.2022

Vereins-Meisterschaft kann doch stattfinden
Vereins-Meisterschaft kann doch stattfinden

Da der 1. RMC Reutlingen den Termin des Trainings-Triple auf den 12.11. verschob, bietet sich die Möglichkeit, unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft doch durchzuführen. Der Termin: Samstag, 29. Oktober. Gefahren wird in allen Klassen, inklusive dem legendären Handlampen-Rennen. Und natürlich auf der „großen“ Strecke, also mit Start- und Gegengerade. Eine Zeitnahme ist gebucht, die Veranstaltung ganztägig bewirtschaftet. Zeitplan, Nennformulare und sonst alles Wissenswerte erscheinen in Kürze hier.


Direkt im Anschluss an die Rennen wird die Saison-Abschluss-Party mit Siegerehrung, Fingerfood und DJ im Clubheim stattfinden. Die Fete findet übrigens auf alle Fälle statt – selbst wenn wegen Schlechtwetter nicht gefahren werden könnte.


Insofern: Moped richten und am 29. Oktober in Frankenbach aufschlagen.
 

Alle Infos kompakt auf der Übersichtsseite

Training

12.10.2022

Achtung Terminänderung
Achtung Terminänderung

Bitte beachten: Der Termin in Reutlingen für das „Trainings-Triple“ wurde vom 29.10. auf den 12.11. verschoben. Die restlichen beiden Termine sind nun:


• 22.10. Brettachtal
• 12.11. Reutlingen


Anmeldungen bitte an jugend@mccfrankenbach.de
 

An den Terminen, an denen eine Strecke von der Jugend belegt ist, können die Erwachsenen auf die beiden anderen Strecken ausweichen. Die Auswahl kann individuell vorgenommen werden, das Training dort ist natürlich kostenlos.

Training

05.10.2022

Erinnerung Trainings-Triple
Erinnerung Trainings-Triple

Das im letzten Newsletter bereits angekündigte „Trainings-Triple“, drei instruierte Trainings für die Jugendfahrer, steht vor der Tür. Die Trainer sind gebucht, die Termine unverändert:


• 08.10. Frankenbach
• 22.10. Brettachtal
• 29.10. Reutlingen


Anmeldungen bitte an jugend@mccfrankenbach.de
 

An den Terminen, an denen eine Strecke von der Jugend belegt ist, können die Erwachsenen auf die beiden anderen Strecken ausweichen. Die Auswahl kann individuell vorgenommen werden, das Training dort ist natürlich kostenlos.

Streckenstatus

20.09.2022

Strecke geöffnet
Strecke geöffnet

Die Strecke ist für den Trainingsbetrieb geöffnet. Da es jedoch am Wochenende sehr stark geregnet hatte, die Strecke dadurch noch aufgeweicht ist und einige Abschnitte durch den Bundesendlauf zum Teil sehr tief ausgefahren sind, ist jeder für seine Entscheidung zu fahren, oder nicht zu fahren, selbst verantwortlich. Nun wisst ihr Bescheid - macht was draus...

Bundesendlauf: Presse-Information

19.09.2022

Packende Rennen der Motocross-Stars von morgen
Packende Rennen der Motocross-Stars von morgen

Stuttgart, 18. September 2022
 

Beim ADAC MX Bundesendlauf gingen am Wochenende über 200 Motocross-Nachwuchstalente in Heilbronn-Frankenbach an den Start. Starke Regenschauer sorgten für eine herausfordernde Strecke. ADAC Württemberg gewinnt die Mannschaftswertung.

 

ADAC MX Bundesendlauf: Start der Klasse 3 (85ccm) [Foto: MCC]
ADAC MX Bundesendlauf: Start der Klasse 3 (85ccm) [klick für größere Ansicht; Foto: MCC]

 

Herausfordernde Strecke und enge Duelle: Beim ADAC MX Bundesendlauf lieferten sich am 17. und 18. September die besten Motocross-Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer der Saison vor rund 1000 Fans spannende Rennen um die Spitzenplatzierungen. Mehr als 200 junge Motorsporttalente zwischen sechs und 18 Jahren gingen in vier unterschiedlichen Klassen auf der 1512 Meter langen Strecke des MCC Frankenbach vor den Toren Heilbronns an den Start. Mit über 14 Kurven und zahlreichen Sprüngen gilt der Kurs als äußerst anspruchsvoll. Die Motocross-Youngster hatten sich zuvor in den regionalen ADAC Rennserien in Ost-, West-, Nord- und Süddeutschland für den ADAC MX Bundesendlauf als Saisonhöhepunkt qualifiziert. „Beim ADAC MX Bundesendlauf treffen sich die besten Nachwuchs-Motocrosser Deutschlands. Wer hier antritt und sich gegen die Konkurrenz durchsetzt, kann sich berechtigte Hoffnung machen, es in diesem Sport weit zu bringen“, unterstreicht Michael Saur, Vorstand Sport vom ADAC Württemberg die Bedeutung der Veranstaltung.

 

Starke Regenschauer am Samstag sorgten in Frankenbach für nasse und herausfordernde Bedingungen, so dass die Strecke am Sonntag für die Nachwuchs-Crosser in den 50er- und 65er Klassen nicht mehr befahrbar war. „Die Streckencrew hat mit viel Einsatz immer wieder versucht, auch für die Jüngsten eine fahrbare Strecke zu schaffen. Umso schwerer ist uns die Entscheidung gefallen, die Einstiegsklassen abzusagen“, so Organisationsleiter Wolfgang Blatt vom veranstaltenden ADAC Ortsclub MCC Frankenbach.

 

In der 85 ccm-Klasse bei den Zehn- bis 16-Jährigen fuhr Bjarne Euler vom ADAC Hessen-Thüringen aus Darmstadt das beste Ergebnis vor Luca Frank (ADAC Hessen-Thüringen aus Rasdorf-Grüsselbach) und Lennox Willmann (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt aus Wolfsburg) ein. Auf dem 125 ccm-Motorrad mit rund 30 PS Spitzenleistung setzte sich Tom Militzer vom ADAC Württemberg aus Pfullingen durch. Zweiter wurde Justin Heimann (ADAC Nordrhein aus Much) vor Moses Röder (ADAC Nordbayern aus Marktrodach). Sie traten in der Klasse der 14- bis 18-Jährigen in Heilbronn-Frankenbach an.

 

Der Pokal für die beste Mannschaft ging an das Team des ADAC Württemberg. Platz zwei und drei belegten der ADAC Nordrhein und der ADAC Südbayern.

 

Die Sieger wurden von Michael Saur, Sportvorstand des ADAC Württemberg und Wolfgang Blatt, dem Vorsitzenden des MCC Frankenbach geehrt.

 

Ehrenamtliches Engagement in Frankenbach
Der ADAC MX Bundesendlauf fand in diesem Jahr erstmals auf dem Motocross-Gelände in Heilbronn-Frankenbach statt. Für den MCC Frankenbach, in Kooperation mit dem ADAC Württemberg, war es somit eine Premiere als Veranstalter dieses Motorsport-Events. Rund 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, darunter auch Freiwillige von benachbarten und befreundeten Clubs, packten während der zweitägigen Veranstaltung kräftig mit an. Bereits im Vorfeld des ADAC MX Bundesendlaufs hatte der Verein bei zahlreichen Arbeitseinsätzen die Anlage auf Vordermann gebracht. So wurde das Wahrzeichen der Strecke, der zehn Meter hohe Steilhang, verbreitert und neu geformt.
 

Über den ADAC MX Bundesendlauf
Der ADAC MX Bundesendlauf wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen und gilt seither im Motocross-Sport als ein wichtiges Karrieresprungbrett. Die Rennen werden in vier Altersklassen auf Motorrädern mit unterschiedlichem Hubraum ausgetragen. In Klasse eins sind Fahrer im Alter von 6 bis 9 Jahren startberechtigt, sie gehen auf Maschinen mit 50 ccm Hubraum ins Rennen. Klasse zwei ist für 8- bis 12-Jährige reserviert, hier wird auf Bikes mit 65 ccm Hubraum gefahren. Die 10- bis 16-Jährigen starten in Klasse drei auf Motorrädern mit maximal 85 ccm Hubraum. In Klasse vier starten Mädchen und Jungs im Alter von 14 bis 18 Jahren auf 125 ccm-Maschinen. Neben den Einzelwertungen in jeder Klasse, gibt es eine gesonderte Teamwertung für die beste Mannschaft.
 

Bundesendlauf

17.09.2022

Zeitplan für Sonntag Stand 10 Uhr
Zeitplan für Sonntag Stand 10 Uhr

Hier der Zeitplan Stand 10:00 Uhr für den restlichen Sonntag. Bitte auch immer die Durchsagen des Streckensprechers beachten.

 

Zeitplan für Sonntag

Bundesendlauf

15.09.2022

Wichtige Infos für alle Helfer
Wichtige Infos für alle Helfer
  • Treffpunkt: Alle Helfer müssen sich bei ihrer Ankunft bei der Garage am Vereinsgebäude melden. Dort bekommt Ihr Eure Verpflegungs-gutscheine, etc.
     
    • Streckenposten sollen um 7:00 Uhr morgens bitte dort sein! Bitte seid pünktlich, da die Posten spätestens um 7:50 Uhr besetzt sein müssen. Samstags sowie Sonntags. Zuvor müsst Ihr ausgestattet werden, an den Postenpunkt laufen und einsatzbereit sein.
       
    • Die Helfer anderer Gewerke sollen eine halbe Stunde vor Ihrer angemeldeten Einsatzzeit vor Ort sein. Es ist somit alles besser organisierbar.
       
  • Parkmöglichkeiten sind morgens am Straßenrand entlang der Leintalstrasse in Richtung Leingarten. Begrenzte Plätze gibt's auch im Hof der Firma Burk: aus Richtung Frankenbach Richtung unserer Strecke, dann ist 50m vor der MCC-Einfahrt rechts die Einfahrt in den Hof der Firma Burk. Bitte dort platzsparend parken!
     
  • Streckenposten: Denkt auch unbedingt an wetterfeste Kleidung am Wochenende. Gummistiefel sind nicht ungeschickt, zumindest wasserdichte und festes Schuhwerk. Auch eine Regenjacke und warme Kleidung. Morgens kann es auch frisch werden. Für Eure Verpflegung ist gesorgt. Mittagessen gibt's in der Garage.
     
  • Es wurden auch Whatsapp-Gruppen angelegt für:
    • Streckenposten - ...
    • Wirtschaft - ...
      Es erleichtert uns die Kommunikation mit Euch im Vorfeld ungemein.


Wir freuen uns auf das Wochenende mit Euch zusammen. Gerne könnt Ihr noch Freunde oder Bekannte zur Mithilfe noch mitbringen. Falls noch Fragen oder Unklarheiten bestehen sollten, dann kontaktiert Roland Nass unter 0172 - 710 710 1
Für die Streckenposten könnt Ihr Jan Heilemann unter 0176 - 7222 0163 kontaktieren.

| 1-10 / 764 | nächste