46. Internationales Winter-Moto-Cross 2016

 


 

Einen besonderen Dank an alle Sponsoren des Winter-Moto-Cross 2016!

 



 

 

 

 Schnellzugriff 

 

 


 

Klasseneinteilung: MX1 international offen und MX2 international offen
   
Nennschluss:

Es werden keine Nennungen mehr angenommen!!

19.2.2016
(Maßgebend ist das Vorliegen der Nennung beim Veranstalter. Für nach diesem Termin eingehende Nennungen muss eine zusätzliche Gebühr von EUR 15,-- entrichtet werden.)

Unabhängig vom Nennschluss: wenn die Klassen die maximale Starterzahl erreicht haben, werden weitere eingehende Nennungen, auch vor Nennschluss, abgesagt.

   
Nennungen an:
Achtung neue Adresse!
MCC Rennbüro,  Mühlweg 2,  74632 Neuenstein
eMail: rennen(at)mccfrankenbach(dot)de
   
Nenngebühr:

Die Nenngebühr beträgt 30,- Euro und ist der Nennung bei­zufügen oder auf das u.g. Konto unter dem Stichwort "WMX 2016" zu überweisen.
Alle Fahrer, die den Überweisungsweg wählen, werden gebeten, die Nenngebühr zeitnah zu überweisen. Deadline ist der Nennschluss (s.o.). Falls die Nenngebühr nicht bis zum Nennschluss eingegangen ist, erfolgt eine Absage an den betreffenden Fahrer.

Unsere Bankverbindung ist:

  Empfänger: MCC Frankenbach
  IBAN: DE49620901000030288010
  BIC: GENODES1VHN
  Stichwort: WMX 2016

 


 

Presseakkreditierung:

 


 

Kartenvorverkauf:

 


 

PRESSETEXT
 

Der traditionelle Startschuss zur Motocross-Saison gehört nicht nur regional zur Elite der Veranstaltungen im Unterland sondern wird auch international beachtet. Schließlich engagiert der rührige Motocross-Verein alljährlich etwa 40 Berufsfahrer, die sich auf der spektakulären Anlage am Frankenbacher Ortsausgang regelmäßig heiße Duelle liefern. Zumal auch die Piste bei den Fans - die Kulisse ist mit 4000 Zuschauern alljährlich beeindruckend - regelmäßig für Nervenkitzel sorgt. Zwölf Sprunghügel reihen sich auf der 1500 Meter langen Strecke pro Runde aneinander. Das Highlight bildet der für die Frankenbacher Anlage typische Steilhang, bei dem sich die Piloten auf ihren Maschinen im freien Fall 10 Meter in die Tiefe stürzen.

Dem sportlichen Niveau angemessen ist auch die Präsentation der Rennen. Musik, Interviews mit den Fahrern oder Gewinnspiele mit attraktiven Preisen sorgen für beste Unterhaltung - nicht nur für Motorrad-Begeisterte. Eintrittspreise: Erwachsene 13 €, Jugendliche 9 €, Kinder bis 12 Jahre frei.